Theaterfahrt nach Heidelberg zu Pinocchio


Am 10.12.19 war es wieder soweit. Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit fuhren wir mit sechs vollbeladenen Bussen nach Heidelberg, um uns im Kinder- und Jugendtheater das traditionelle “Wintermärchen” anzusehen. Dieses Jahr konnten wir uns auf “Pinocchio” freuen, die wohl berühmteste Holzpuppe der Welt. Unsere 196 Schüler der Waldschule und 23 Schüler der Sambugaschule füllten den Theatersaal fast bis auf den letzten Platz. Mit Spannung verfolgte unser junges Publikum 80 Minuten lang die Abenteuer des Holzjungen, der auf seinem Weg “ein richtiger Junge aus Fleisch und Blut” zu werden, immer wieder Spielball zwischen Gut und Böse wird, auf falsche Versprechen hereinfällt oder sich in seine eigenen Lügengeschichten verstrickt. Den Unterschied zwischen “echter” und “falscher Freundschaft” zu erkennen, ist auch im echten Leben nicht immer leicht und so fieberten unsere Jüngsten mit Pinocchio bis zur letzten Minute mit und würdigten seine Verwandlung zum Menschen am Ende mit tosendem Applaus und Zugabe-Rufen.

Nach der Vorführung gab es auf dem angrenzenden Spielplatz noch eine kurze Pause, bevor es mit den Bussen wieder zurück zur Waldschule ging, wo schon ein warmes Mittagessen auf uns wartete.

Unsere Theaterfahrt ist immer wieder auf’s Neue ein besonderes Highlight im Jahr und ein  verbindendes Erlebnis für alle Beteiligten. Schön zu sehen, dass so viele große und kleine Menschen zusammen als Team funktionieren. Wir freuen uns schon auf unsere nächste Theaterfahrt, die sich 2020 zum 6. Mal jährt.

KE

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*