Elternbrief vom 15.05.2020

Pläne-Pläne-Pläne…


Wie geht es nun weiter…

Liebe Eltern,

Hier finden Sie die neuesten Brief der Ministerin Frau Dr. Eisenmann sowie den komprimierten Hygieneplan der Waldschule ab 18.05.2020.

Ich kann Ihnen versichern, dass wir mit bestem Wissen und Gewissen die Hygienevorschriften von Anfang an umgesetzt haben und wir tun alles dafür, dies weiterhin leisten zu können.

Bisher sind an der Waldschule schon seit dem 4.5.20 die 9.und 10. Klassen in mehreren Gruppen an der Schule. Daneben haben wir weitere Gruppen zur Deutschförderung und zur allgemeinen Förderung aus der Sekundarstufe an der Schule. In der Notbetreuung befanden sich diese Woche 11 Grundschüler und 1 Fünftklässler.

Ab dem 18. Mai kommen nun endlich die 4. Klässler an die Schule. Die Pläne haben die Eltern schon bekommen. Aber es wird natürlich immer enger an der Schule, wenn man durch die Gruppeneinteilungen die Raumangebote neu arrangieren muss. Sie können unbesorgt sein, wir haben alles geregelt, was wir konnten. Die Schüler stellen sich vor den Eingangstoren auf, es wurden Abstandsmarkierungen vor den Zugängen der Schule angebracht. Die Kinder werden an den Toren abgeholt und sollen mit Masken ins Klassenzimmer gehen. In den Klassenzimmern müssen keine Masken getragen werden. Denn dort sind die Kinder in Kleingruppen. Das hygienische Ablegen der Masken wird geübt. Geben Sie Ihrem Kind gerne eine Brotdosenbox oder Ähnliches zum Aufbewahren des Gesichtsschutzes mit oder halten Sie sich an die Vereinbarungen mit der Klassenlehrerin. Es gab sehr wenige Anfragen, ob die Kinder überhaupt Masken tragen müssen. Klare Antwort: Bis auf weiteres nur dann, wenn sie sich außerhalb der Zimmer bewegen nach Anweisung der Lehrer. Das sind sehr wenige Minuten im Vergleich zu 2-3 Unterrichtsstunden. Das Tragen des Gesichtsschutzes Terrassen der Klassenzimmer und bei Toilettengängen wird von den Lehrern geregelt.  Lesen Sie bitte auch die Hygieneschutzmaßnahmen an der Waldschule in der Anlage dieser Mail.

Denken sie bitte an den Feiertag am 21.05.2020 (Christi Himmelfahrt)  und an den unterrichtsfreien Tag am Fr. 22.05.2020. Die Kinder haben an beiden Tagen keine Schule, allerdings ist am Freitag, 22.05.2020 die Notbetreuung geöffnet.

Ab 15. Juni 2020 wir es richtig aufwendig. Denn dann kommen:

In der Woche vom 15.06. – 19.06.2020

1.  und 3. Klassen

5. und 7. Klassen

Diese Schüler haben dann in der darauffolgenden Woche vom 22.06. – 26.06.2020 keinen Präsenzunterricht an der Schule und sind im Home-Schooling.

In der Woche vom 22.06. – 26.06.2020

2. und 4. Klassen

6. und 8. Klassen

Diese Schüler haben dann in der darauf folgenden Woche vom 29.06. – 03.07.2020 keinen Präsenzunterricht an der Schule und sind im Home-Schooling.

Dann geht es ab 29.06.2020 bis zum Schuljahresende von vorne los und es kommen wieder die Klassen 1, 3, 5, 7.

Dazu kommen ab dem 15.06.2020 bis zum Schuljahresende durchgängig die 9. Und 10. Klassen, sowie mehrere Gruppen besonders geförderte Schüler und die Deutschförderung, bei Bedarf nun auch Grundschüler mit besonderen Bedarfen. Daneben gibt es weiterhin die Notbetreuung.

Die Pläne für diese Zeiten sind bereits weitgehend fertig gestellt und werden Ihnen vor den Pfingstferien zukommen.

Vielen Dank für Ihre sehr umfangreichen Hilfen im Home-Schooling. Ich habe mit etlichen betroffenen Eltern gesprochen und kenne Ihre Probleme und Umstände, die Sie begleiten und beneide Sie nicht.

Grüßen sie Ihre Kinder von mir und bleiben Sie alle gesund.

Lorenz Kachler, Rektor der Waldschule


3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*