Hoffentlich können wir bald wieder so unterrichten…

Ein Bericht aus der Zeit vor der Corona-Krise. Da wir es einem warm um´s Herz.

Gemeinsamer Religionsunterricht der ersten Klassen mit allen Sinnen

….gut dass es den Bewegungsraum an der Waldschule gibt. So können wir mit 45 evangelischen, katholischen und einigen muslimischen Kindern Religionsunterricht machen. Es wird getanzt, gesungen, gerappt, eine Geschichte erzählt und gehört, vom Kamishibai begleitet, theaterpädagogisch gearbeitet,aber auch meditiert und gebetet. Hier ist Platz für Bewegung, aber auch für Stille und gemeinsames Mitfühlen und Einfühlen der Menschen aus der biblischen Geschichte und mit den anderen  Kindern in der Religionsgruppe. In der Mitte liegen die großen Bodenbilder, begleitet von den beiden Stofftieren ( Wolf und Schaf) nach dem im Unterricht  behandelten Bilderbuch „Das Dunkle und das Helle“. Hoffen wir, dass wir uns bald wiedersehen, das Schaf und der Wolf freuen sich schon auf ihre SchülerInnen und ihre beiden LehrerInnen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*