Abschied von der Waldschule

Von Corona ließen wir uns unsere Tradition nicht nehmen!

Zwar in abgespeckter Form und mit Mindestabstand, aber nicht weniger herzlich – und schon gar nicht weniger lustig – fand am letzten Schultag unsere Schuljahresschlussfeier statt. Frau Bienhaus und Herr Lang nahmen theatralisch ihr eigenes Kollegium inklusive sich selbst auf die Schippe, während sie mal ganz real zeigten, was eigentlich zu Hause oder am Laptop bei den einzelnen Kollegen so passiert, während sie an einer Online-Konferenz teilnehmen.  

Im Rahmen dieser Feier mussten wir uns dieses Jahr von unseren liebgewonnenen Kollegen Silke Hübner, Rommel Reyes und Johannes Vogt, sowie der FSJlerin Sophie Lamour und den Betreuern Janosch Hirschenberger und Samuel Fey trennen, die alle unsere Schule mit ihren Talenten bereichert hatten und die wir sehr vermissen werden.  

Mit sehr persönlichen Geschenken, einem Feuerwerk, einem auf und für sie gedichteten Lied (natürlich digital), herzlichen Worten und ein paar Tränen verabschiedeten wir uns dann von unserer lieben Kollegin Tanja Trunk, die 25 Jahre an unserer Waldschule tätig war und durch ihre Kreativität und ihre unglaubliche Energie und Einsatzbereitschaft den Lernort Schule für viele Kinder und Kollegen zu einem Lebensort hat werden lassen.  

Rektor Kachler beendete die Konferenz mit einer originellen Überraschung: Um den Kollegen einen guten Wunsch mitzugeben, hatte er den evang. Posaunenchor die Melodie des irischen Reisesegens „Möge die Straße uns zusammenführen“ spielen lassen und zeigte dies als Film auf der Leinwand. Wir danken dem Posaunenchor für dieses berührende Geschenk.  

Schöne Ferien allen Kollegen und gute Erholung!

Und auch unseren Kindern mit ihren Familien wünschen wir eine schöne Zeit und hoffen, dass wir uns gesund und munter im September wieder treffen.

PB

Im Rahmen dieser Feier mussten wir uns dieses Jahr von unseren liebgewonnenen Kollegen Silke Hübner, Rommel Reyes und Johannes Vogt, sowie der FSJlerin Sophie Lamour und den Betreuern Janosch Hirschenberger und Samuel Fey verabschieden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*