2. Platz beim Rollbrettballtunier

2

Im Dezember fuhren wir, 12 Kinder der Klasse 4, nach Ladenburg in die Martinsschule. In diese Schule dürfen nur Schüler und Schülerinnen gehen, die eine motorische Beeinträchtigung haben. Sie ist sehr groß, hell und sehr modern. Es gibt viele Abkürzungen, Treppen, Rampen, einen Aufzug und automatische Türen. Einige Schüler dort fuhren mit dem Rollstuhl oder hatten einen Sprachcomputer. Die Sporthalle war schon ganz voll und alle waren aufgeregt. Zuerst haben wir uns umgezogen. Dann hat das Spiel auch schon begonnen. Alle Spieler liegen auf einem Rollbrett und versuchen, einen Volleyball insgegnerische Tor zu schieben. Die erste Runde haben wir 1:7 verloren gegen die Rollbrettlöwen. Dann haben wir zwei Runden zuschauen können und uns nicht entmutigen lassen. Das nächste Spiel konnten wir gewinnen. In einer Pause gab es Waffeln zur Stärkung. Danach haben wir auch gegen die Mannschaft „Gib mir 5“ gewonnen. Bei der Siegerehrung erhielten wir die Silbermedaille und eine Urkunde und es gab noch 12 große Schokonikoläuse. Es war die ganze Zeit eine super Stimmung. Es war ein toller Tag.

Jonas,Fabian, Arda, Sebastian und Finlay

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*